Es ist Zeit für SpielZeit

 

                                „Die Schneekönigin“

                                   nach dem Märchen von Hans Christan Andersen

 

Am 20. und 21. Oktober 2017 jeweils um 18 Uhr, führen 25 Kinder                                der 3. und 4. Klasse, aus drei Weender Schulen, das bekannte Kindermärchen auf.

Ort: Südflügel der Freien Waldorfschule Göttingen

 

Wir freuen uns über die Kooperation mit der Freien Waldorfschule Göttingen, Hainbundschule und der Wilhelm – Henneberg – Schule in Göttingen – Weende.

Theaterbegeisterte und talentierte  Schüler treffen sich seit August diesen Jahres, zweimal wöchentlich in ihrer Freizeit.

Hierbei ist zu  erwähnen, das dieses bekannte Märchen eigens für die SpielZeit als Theaterstück neu geschrieben wurde,  seien es die  Sprech-, als auch die Liedtexte             ( B. Frebel und S. Rozentuller ).

In jeder der 5 Szenen werden die Schauspieler auch gesanglich das Stück inszenieren, hierfür hat Herr J. Kulle die Musik zu den Liedern komponiert.

                                                     ~

Worum geht es in dem Stück:

Eines Tages fährt im Winter die Kutsche der schönen Schneekönigin durch das Dorf in dem die Geschwister Kai und Gerda leben. Kai verhöhnt die Königin und küsst sie aus Trotz, um zu Beweisen wie mutig er ist. Daraufhin verwandelt sich sein Herz in ein Klumpen aus Eis. Er verfällt ihrer Schönheit und beschließt von nun an mit ihr in ihrem Palast zu leben.

Gerda macht sich auf die Suche nach ihrem Bruder. Ihre Liebe zu ihm überwindet alle Gefahren der langen Reise, um ihn zu retten.

~

Die SpielZeit e.V. fördert die Theateraktivitäten in  Göttingen – Weende.

Gleichzeitig entwickeln wir einen neuen Freiraum für Kreativität und Persönlichkeitsentfaltung für Kinder und Jugendliche und darüber hinaus. Kinder und Schüler auch aus anderen Schulen und Kindergärten sind herzlich eingeladen, bei einer Produktion der SpielZeit mitzumachen.

Unsere Proben und letztendlich die Inszenierungen finden in der Freien Waldorfschule Göttingen statt. Die Freie Waldorfschule bietet hier zwei einmalige Bühnen, die es hier in Göttingen so in der Art kein weiteres mal zu finden gibt. Zum einen die „kleine“ Bühne im Südflügel, und die „große“ im Festsaal.